Let there
1.Mose 1:14
Und GOtt sprach: Es werden Lichter an der Feste des Himmels, die da scheiden Tag und Nacht und geben Zeichen, Zeiten, Tage und Jahre;
1.Mose 1:20
Und GOtt sprach: Es errege sich das Wasser mit webenden und lebendigen Tieren und mit Gevögel, das auf Erden unter der Feste des Himmels fliege.
1.Mose 7:11
In dem sechshundertsten Jahr des Alters Noah, am siebzehnten Tag des andern Monats, das ist der Tag, da aufbrachen alle Brunnen der großen Tiefe, und taten sich auf die Fenster des Himmels,
1.Mose 7:12
und kam ein Regen auf Erden, vierzig Tage und vierzig Nächte.
Hiob 26:7
Er breitet aus die Mitternacht nirgend an und hänget die Erde an nichts.
Hiob 26:8
Er fasset das Wasser zusammen in seine Wolken, und die Wolken zerreißen drunter nicht.
Hiob 26:13
Am Himmel wird‘s schön durch seinen Wind, und seine Hand bereitet die gerade Schlange.
Hiob 37:11
Die dicken Wolken scheiden sich, daß es helle werde, und durch den Nebel bricht sein Licht.
Hiob 37:18
Ja, du wirst mit ihm die Wolken ausbreiten, die fest stehen wie ein gegossener Spiegel.
Hiob 38:22-26
22
Bist du gewesen, da der Schnee herkommt, oder hast du gesehen, wo der Hagel herkommt,
23
die ich habe verhalten bis auf die Zeit der Trübsal und auf den Tag des Streits und Kriegs?
24
Durch welchen Weg teilet sich das Licht, und auffähret der Ostwind auf Erden?
25
Wer hat dem Platzregen seinen Lauf ausgeteilet und den Weg dem Blitze und Donner,
26
daß es regnet aufs Land, da niemand ist, in der Wüste, da kein Mensch ist,
Psalm 19:1
Ein Psalm Davids, vorzusingen.
Psalm 33:6
Der Himmel ist durchs Wort des HErrn gemacht und all sein Heer durch den Geist seines Mundes.
Psalm 33:9
Denn er spricht, so geschieht‘s; so er gebeut, so stehet‘s da.
Psalm 104:2
Licht ist dein Kleid, das du anhast. Du breitest aus den Himmel wie einen Teppich;
Psalm 136:5
Der die Himmel ordentlich gemacht hat; denn seine Güte währet ewiglich.
Psalm 136:6
Der die Erde auf Wasser ausgebreitet hat; denn seine Güte währet ewiglich.
Psalm 148:4
Lobet ihn, ihr Himmel allenthalben, und die Wasser, die oben am Himmel sind!
Psalm 150:1
Halleluja! Lobet den HErrn in seinem Heiligtum; lobet ihn in der Feste seiner Macht!
Prediger 11:3
Wenn die Wolken voll sind, so geben sie Regen auf die Erde; und wenn der Baum fällt, er falle gegen Mittag oder Mitternacht, auf welchen Ort er fällt, da wird er liegen.
Jeremia 10:10
Aber der HErr ist ein rechter GOtt, ein lebendiger GOtt, ein ewiger König. Vor seinem Zorn bebet die Erde, und die Heiden können sein Dräuen nicht ertragen.
Jeremia 10:12
Er aber hat die Erde durch seine Kraft gemacht und den Weltkreis bereitet durch seine Weisheit und den Himmel ausgebreitet durch seinen Verstand.
Jeremia 10:13
Wenn er donnert, so ist des Wassers die Menge unter dem Himmel, und zeucht die Nebel auf vom Ende der Erde; er macht die Blitze im Regen und läßt den Wind kommen aus heimlichen Orten.
Jeremia 51:15
der die Erde durch seine Kraft gemacht hat und den Weltkreis durch seine Weisheit bereitet und den Himmel ordentlich zugerichtet.
Sacharja 12:1
Dies ist die Last des Worts vom HErrn über Israel, spricht der HErr, der den Himmel ausbreitete und die Erde gründete und den Odem des Menschen in ihm machte.