Let there
5.Mose 4:19
Daß du auch nicht deine Augen aufhebest gen Himmel und sehest die Sonne und den Mond und die Sterne, das ganze Heer des Himmels, und fallest ab und betest sie an und dienest ihnen, welche der HErr, dein GOtt, verordnet hat allen Völkern unter dem ganzen Himmel.
Hiob 25:3
Wer will seine Kriegsleute zählen? Und über welchen gehet nicht auf sein Licht?
Hiob 25:5
Siehe, der Mond scheinet noch nicht, und die Sterne sind noch nicht rein vor seinen Augen;
Hiob 38:12-14
12
Hast du bei deiner Zeit dem Morgen geboten und der Morgenröte ihren Ort gezeiget,
13
daß die Ecken der Erde gefasset und die GOttlosen herausgeschüttelt würden?
14
Das Siegel wird sich wandeln wie Leimen, und sie stehen wie ein Kleid.
Psalm 8:3
Aus dem Munde der jungen Kinder und Säuglinge hast du eine Macht zugerichtet um deiner Feinde willen, daß du vertilgest den Feind und den Rachgierigen.
Psalm 8:4
Denn ich werde sehen die Himmel, deiner Finger Werk, den Mond und die Sterne, die du bereitest.
Psalm 19:1-6
1
Ein Psalm Davids, vorzusingen.
2
Die Himmel erzählen die Ehre Gottes, und die Feste verkündiget seiner Hände Werk.
3
Ein Tag sagt‘s dem andern, und eine Nacht tut‘s kund der andern.
4
Es ist keine Sprache noch Rede, da man nicht ihre Stimme höre.
5
Ihre Schnur gehet aus in alle Lande und ihre Rede an der Welt Ende; er hat der Sonne eine Hütte in denselben gemacht.
6
Und dieselbe gehet heraus, wie ein Bräutigam aus seiner Kammer, und freuet sich wie ein Held, zu laufen den Weg.
Psalm 74:16
Tag und Nacht ist dein; du machest, daß beide Sonn und Gestirn ihren gewissen Lauf haben.
Psalm 74:17
Du setzest einem jeglichen Lande seine Grenze; Sommer und Winter machest du.
Psalm 104:19
Du machest den Mond, das Jahr danach zu teilen; die Sonne weiß ihren Niedergang.
Psalm 104:20
Du machest Finsternis, daß Nacht wird; da regen sich alle wilden Tiere,
Psalm 119:91
Es bleibet täglich nach deinem Wort; denn es muß dir alles dienen.
Psalm 136:7-9
7
Der große Lichter gemacht hat; denn seine Güte währet ewiglich;
8
die Sonne, dem Tage vorzustehen; denn seine Güte währet ewiglich;
9
den Mond und Sterne, der Nacht vorzustehen; denn seine Güte währet ewiglich.
Psalm 148:3
Lobet ihn, Sonne und Mond; lobet ihn, alle leuchtenden Sterne!
Psalm 148:6
Er hält sie immer und ewiglich; er ordnet sie, daß sie nicht anders gehen müssen.
Jesaja 40:26
Hebet eure Augen in die Höhe und sehet! Wer hat solche Dinge geschaffen und führet ihr Heer bei der Zahl heraus? Der sie alle mit Namen rufet; sein Vermögen und starke Kraft ist so groß, daß nicht an einem fehlen kann.
Jeremia 31:35
So spricht der HErr, der die Sonne dem Tage zum Licht gibt und den Mond und die Sterne nach ihrem Lauf der Nacht zum Licht, der das Meer bewegt, daß seine Wellen brausen, HErr Zebaoth ist sein Name:
Jeremia 33:20
So spricht der HErr: Wenn mein Bund aufhören wird mit dem Tage und Nacht, daß nicht Tag und Nacht sei zu seiner Zeit,
Jeremia 33:25
So spricht der HErr: Halte ich meinen Bund nicht mit Tag und Nacht noch die Ordnung des Himmels und der Erde,
lights
1.Mose 8:22
Solange die Erde stehet, soll nicht aufhören Samen und Ernte, Frost und Hitze, Sommer und Winter, Tag und Nacht.
1.Mose 9:13
Meinen Bogen habe ich gesetzt in die Wolken, der soll das Zeichen sein des Bundes zwischen mir und der Erde.
Hiob 3:9
Ihre Sterne müssen finster sein in ihrer Dämmerung; sie hoffe aufs Licht und komme nicht und müsse nicht sehen die Augenbrauen der Morgenröte,
Hiob 38:31
Kannst du die Bande der sieben Sterne zusammenbinden, oder das Band des Orion auflösen?
Hiob 38:32
Kannst du den Morgenstern hervorbringen zu seiner Zeit, oder den Wagen am Himmel über seine Kinder führen?
Psalm 81:3
Nehmet die Psalmen und gebet her die Pauken, liebliche Harfen mit Psalter.
Hesekiel 32:7
Und wenn du nun gar dahin bist, so will ich den Himmel verhüllen und seine Sterne verfinstern und die Sonne mit Wolken überziehen, und der Mond soll nicht scheinen.
Hesekiel 32:8
Alle Lichter am Himmel will ich über dir lassen dunkel werden und will eine Finsternis in deinem Lande machen, spricht der HErr HErr.
Hesekiel 46:1
So spricht der HErr HErr: Das Tor am innern Vorhofe gegen morgenwärts soll die sechs Werktage zugeschlossen sein; aber am Sabbattage und am Neumonden soll man‘s auftun.
Hesekiel 46:6
Am Neumonden aber soll er einen jungen Farren opfern, der ohne Wandel sei, und sechs Lämmer und einen Widder, auch ohne Wandel,
Joel 2:10
Vor ihm erzittert das Land und bebet der Himmel; Sonne und Mond werden finster, und die Sterne verhalten ihren Schein.
Joel 2:30
Joel 2:31
Joel 3:15
Amos 5:8
Er macht die Glucke und Orion; der aus der Finsternis den Morgen und aus dem Tage die finstere Nacht macht; der dem Wasser im Meer ruft und schüttet es auf den Erdboden: er heißet HErr,
Amos 8:9
Zur selbigen Zeit, spricht der HErr HErr, will ich die Sonne im Mittage untergehen lassen und das Land am hellen Tage lassen finster werden.
Matthäus 2:2
Wo ist der neugeborne König der Juden? Wir haben seinen Stern gesehen im Morgenland und sind kommen, ihn anzubeten.
Matthäus 16:2
Aber er antwortete und sprach: Des Abends sprechet ihr: Es wird ein schöner Tag werden, denn der Himmel ist rot;
Matthäus 16:3
und des Morgens sprechet ihr: Es wird heute Ungewitter sein, denn der Himmel ist rot und trübe. Ihr Heuchler! Des Himmels Gestalt könnet ihr urteilen; könnet ihr denn nicht auch die Zeichen dieser Zeit urteilen?
Matthäus 24:29
Bald aber nach der Trübsal derselbigen Zeit werden Sonne und Mond den Schein verlieren, und die Sterne werden vom Himmel fallen, und die Kräfte der Himmel werden sich bewegen.
Markus 13:24
Aber zu der Zeit, nach dieser Trübsal, werden Sonne und Mond ihren Schein verlieren.
Lukas 21:25
Und es werden Zeichen geschehen an der Sonne und Mond und Sternen; und auf Erden wird den Leuten bange sein und werden zagen; und das Meer und die Wasserwogen werden brausen.
Lukas 21:26
Und die Menschen werden verschmachten vor Furcht und vor Warten der Dinge, die kommen sollen auf Erden; denn auch der Himmel Kräfte werden sich bewegen.
Lukas 23:45
Und die Sonne verlor ihren Schein, und der Vorhang des Tempels zerriß mitten entzwei.
Apostelgeschichte 2:19
Und ich will Wunder tun oben im Himmel und Zeichen unten auf Erden: Blut und Feuer und Rauchdampf.
Apostelgeschichte 2:20
Die Sonne soll sich verkehren in Finsternis und der Mond in Blut, ehe denn der große und offenbarliche Tag des HErrn kommt.
Offenbarung 6:12
Und ich sah, daß es das sechste Siegel auftat; und siehe, da ward ein großes Erdbeben, und die Sonne ward schwarz wie ein härener Sack, und der Mond ward wie Blut.
Offenbarung 8:12
Und der vierte Engel posaunete. Und es ward geschlagen das dritte Teil der Sonne und das dritte Teil des Mondes und das dritte Teil der Sterne, daß ihr drittes Teil verfinstert ward, und der Tag das dritte Teil nicht schien und die Nacht desselbigengleichen.
Offenbarung 9:2
Und er tat den Brunnen des Abgrunds auf. Und es ging auf ein Rauch aus dem Brunnen wie ein Rauch eines großen Ofens; und es ward verfinstert die Sonne und die Luft von dem Rauch des Brunnens.